Schaft auf Schaft stabil…

Was bisher als unerreichbar galt wird mit dem DEPO Kurzschaftsystem Routine. Unschlagbar in Stabilität und Flexibilität ermöglichen die Fräswerkzeuge des Kurzschaftsystems Fräsprozesse in tiefsten Taschen und an den exponiertesten Stellen Ihres Werkstückes, und das mit innerer Kühlmittelzufuhr direkt bis zur Schneide. Die möglichen, hohen Schnittparameter der Fräswerkzeuge gewährleisten bei Einsatz in 5- und Mehrachsmaschinen ein äußerst wirtschaftliches Zerspanen in diesen Extremsituationen. Abhängig von der Werkstückgeometrie ist auch bei weniger Achsen eine Steigerung der Zerspanungsleistung bis zur Belastungsgrenze der Schneidstoffe möglich.

Die enorme Stabilität erhält das Kurzschaftsystem aus der Kombination von Materialsteifigkeit und Plananlagenabstützung. Über kurze Hebelarme werden die Zerspanungskräfte in die Aufnahme und weiter über die Aufnahmenabstützung in die Maschine geleitet. Der steife Verbund reduziert die Vibrationsneigung auf ein Minimum und bewirkt auch bei großen Auskraglängen qualitativ hochwertige Oberflächen.

Egal ob ihr Werkstück aus Aluminium, vergütetem Werkzeugstahl oder bereits gehärtet ist, ein breites Programm an Vollhartmetall-Werkzeugen in Kugel- oder Torusform deckt ein weites Spektrum an Bearbeitungsfällen ab. Der modulare Aufbau des Kurzschaftsystems ermöglicht auch den Einsatz von Werkzeugen aus anderen DEPO Produktlinien. So ist es möglich, auch Einschraubwerkzeuge für Wendeschneidplatten auf dem System zu adaptieren. Grundadapter stehen für die gängigen Maschienentrennstellen HSK und SK in unterschiedlichen Längen zur Verfügung, mittels einer großen Anzahl von Verlängerungen und Adaptern sind auch noch Tiefen > 500 mm erreichbar. Und sollte es einmal wirklich zu eng werden, erlaubt das gewählte Aufnahmenmaterial eine eigenhändige Modifikation der Störkontur durch Abdrehen.

Anbetracht der systembedingt gering gehaltenen Materialquerschnitte der Aufnahmen im Schrumpfbereich, empfiehlt sich zur Materialschonung die Verwendung von Schrumpfgeräten mit geringer Leistung. Ein solches bietet DEPO mit dem Induktionsschrumpfgerät DST 1010. Diese Gerät ist in 25%- Stufung regelbar und über Fußschalter bedienbar. So bleiben beide Hände für eine koordinierte Ausführung des Schrumpfprozesses frei.

Für die Herstellung von Kurzschaftwerkzeugen als Fräswerkzeug ist weniger Rohmaterial als für konventionelle Schaftfräswerkzeuge notwendig. Dieser ressourcenschonende Nachhaltigkeits-Vorteil wird für sie im günstigen Preis nutzbar.

Das Kurzschaftsystem in der Presse!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen